Follow

Der Ordner, der in Hannover seine Weste abgegeben hat taugt kaum als Held oder Ehrenmann IMHO. Er hat sich ja schliesslich freiwillig als Ordner gemeldet vorher. Und hätte wissen müssen was da los ist bei den verquerdenkern. Sorry, aber ist meine Meinung.

@jwildeboer naja, man könnte ihm jetzt noch zugute halten, das er die Courage gehabt hat, seinen Fehler einzusehen und zu korrigieren.

@jwildeboer aber ja, heldenhaft war das - wenn überhaupt - nur sehr bedingt.

@ostfriese
@jwildeboer
Ich möchte euch bitte eine Gegenargumentation geben: Ordner werden häufig (eigentlich immer bei solchen Veranstaltungen) über Sicherheitsfirmen bezogen, da diese die ganzen Berechtigungen nach 34a GewO beispielsweise besitzen. Somit hatte der Ordner wahrscheinlich keine Wahl, wo ihn sein Arbeitgeber hinschickt und er hat sozusagen gekündigt.

@tpheine @ostfriese Wirklich? Bei allen Demos die ich mit organisiert habe waren das immer Freiwillige aus der Bewegung. Wir hatten nie das Geld für Sicherheitskräfte :)

@jwildeboer
Ich lese hierzu nur den Gesetzestext und das dieser es auch für Ordnertätigkeiten vorschreibt. Gültigkeit übrigens seit 01.12.2016. Vielleicht waren deinen Veranstaltungen vorher?
@ostfriese

@tpheine @ostfriese Also hier in Bayern gibt es definitiv keine Vorgabe das Ordner von einer Sicherheitsfirma kommen müssen. Das wäre auch unverhältnismäßig in Bezug auf die Versammlungsfreiheit IMHO. willkommen-in-muenchen.de/demo

@tpheine @ostfriese Und auch in Dresden gilt das Übliche. Ordner werden vom Versammlungsleiter benannt und sollten "zuverlässig" sein, mehr nicht. Ja sogar im Widerspruch zu was di sagst - sie müssen ehrenamtlich sein, dürfen somit eigetnlich nicht dafür bezahlt werden. dresden.de/media/pdf/ordnungsa

@jwildeboer
Ich habe nie gesagt, dass sie Sicherheitsfirmen angehören müssen! Sie müssen geeignet sein.

Das ist wie wenn ich privat Leute meiner Geburtstagsfeier nach Hause fahre, da brauche ich auch keinen Personenbeförderungsschein und Taxi Zulassung. Aber einen Führerschein.

@ostfriese

@tpheine @ostfriese Sogar die GdP sagt explizit das eben KEINE 34a gilt für Ordner. Nur wenn es eine Veranstaltung auf Privatgelände ist, könnte da was sein. Aber dann ist es ja auch keine Demo mehr (Love Parade Thema). gdp.de/gdp/gdp.nsf/id/dp201910

@tpheine @ostfriese Dieses "Argument" das für Ordner besondere Regeln geten hält sich hartnäckig. Aber das macht es nicht wahr. Ordner ist ein Ehrenamt. Ordner werden vom Versammlungsleiter bestellt und mit Binde gekennzeichnet. Es muss noch nicht mal eine Namensliste der Ordner angelegt werden. Ordner sind immer auch Teilnehmer. Etc. Da hat sich seit langem nic geändert. Bloß nicht einschüchtern lassen :)

@jwildeboer
Danke, Jan. Und wie war es nun bei diesem Ordner? War er in einem Sicherheitsunternehmen angestellt oder war er freiwillig dort?

@ostfriese

@tpheine @ostfriese Ich gehe davon aus das er Freiwilliger war, aber ich schue mal ob ich mehr finde.

@jwildeboer
Disclaimer zur Einordnung: ich bin kein Anwalt oder sonstiger Experte in diesem Bereich. Sicherlich gibt es Alternativen zur Auslegung. Selbst Wikipedia sagt, Ordner brauchen 34a Zulassung. Ich kenne es auch so von Freunden im Bekanntenkreis.

Und ehrlich, wenn ich die Beschreibung von dir zu den Aufgaben eines Ordners lese, dann finde ich klare Parallelen zum Gesetzestext, der eine Zulassung nach 34a fordert.

@ostfriese

Sign in to participate in the conversation
social.wildeboer.net

Mastodon instance for people with Wildeboer as their last name